Die Idee, zu unserem Video-Seminar auch Live-Chats anzubieten, entsprang dem Umstand, dass uns zum einen sehr viele Anrufe von HSH-Haltern mit den unterschiedlichsten Fragestellungen erreichen. Zum anderen ist daraus aber auch ersichtlich, wie groß der Informationsbedarf hier teilweise noch ist.

Die Live-Chats finden per Zoom statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Sollten mehr Anmeldungen eingehen, als freie Plätze zur Verfügung stehen, greift unsere Warteliste. Wir werden den entsprechenden Themenkomplex dann nochmals aufgreifen. Fragen zu den einzelnen Themenkomplexen können im Vorfeld per Mail unter chat@maremmano-hilfe.de eingereicht werden. So können Fragen evtl. im Vorfeld schon gebündelt und die zur Verfügung stehende Zeit optimal genutzt werden. Jeder sollte den Chat am Ende mit einem guten Gefühl verlassen.

Der Link zum jeweiligen Zoom-Chat geht jedem angemeldeten Teilnehmer für den jeweils aktuellen Termin am Wochenende vor dem gebuchten Chat per E-Mail zu. Eine separate Bestätigung, dass die Anmeldung angekommen ist, erfolgt nicht. Bis jetzt sind aber alle Anmeldungen angekommen und kein Chat-Teilnehmer wurde vergessen.

Montag, 08. Juli 2024, 19:30 Uhr–21:30 Uhr
Thema: Ihr Wunschthema rund um den Herdenschutzhund
, 2. Teil
Unkostenbeitrag: 30 Euro

Ihr Wunschthema rund um den Herdenschutzhund

Schwerpunkte werden dieses Mal sein:

  • Der Herdenschutzhund beim Tierarzt: Erfahren Sie, wie Sie Ihren Herdenschutzhund optimal auf den Tierarztbesuch vorbereiten und welche Besonderheiten es dabei zu beachten gibt.
  • Wie und warum auch ein „Sturkopf“ gefördert und gefordert werden sollte!: Entdecken Sie Strategien und Methoden, um auch die eigenwilligsten Herdenschutzhunde zu fördern und zu fordern, und verstehen Sie die Wichtigkeit dieser Maßnahmen.
  • Der jagdlich ambitionierte Herdenschutzhund – was tun?: Lernen Sie, wie Sie mit dem Jagdtrieb Ihres Herdenschutzhundes umgehen und diesen in positive Bahnen lenken können.
  • Die Bedeutung der sozialen Motivation durch das Leittier / Bedeutung des Bindungspartners: Verstehen Sie die zentrale Rolle des Leittiers und die Bedeutung des Bindungspartners für das soziale Verhalten und die Motivation Ihres Herdenschutzhundes.
  • „Zeit und Raum“ für Ihre Fragen: Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre individuellen Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

In gewohnt lockerer und informativer Manier wird Verhaltenstherapeutin und Tierpsychologin Ines Grunwald spannende Einblicke in die Köpfe unserer mitunter sehr eigenwilligen Herdenschutzhunde geben und dabei so manche Frage klären.

–> jetzt anmelden

Montag, 05. August 2024, 19:30 Uhr–21:30 Uhr
Thema: Menschliches Fehlverhalten im Umgang mit dem HSH – Welche Faktoren sollte man im Blick haben?

Unkostenbeitrag: 30 Euro

Leichtsinnig? Oder noch vertretbar?

Immer wieder kommt es im täglichen Miteinander zu Missverständnissen – doch woran liegt das? Hunde und Menschen sprechen einfach verschiedene Sprachen! Denn während unser Vierbeiner mit seiner Rute wedelt, die Ohren nach hinten klappt oder intensiv schnüffelt und damit gleichzeitig seine Befindlichkeit kommuniziert, setzen wir auf verbale Sprache und Gestik. Kein Wunder, dass da mal etwas schiefläuft und Mensch und Hund total aneinander „vorbeireden“. Doch unser Verhalten, unsere Reaktionen können aus hundlicher Sicht ein absolutes No-Go, ein Fehlverhalten sein, und ihn zu für uns unerwarteten Reaktionen motivieren.

Unsere Expertin des Abends, Ines Grunwald, Tierpsychologin und Hundeverhaltenstherapeutin, wird uns in die Welt der hundlichen Kommunikation entführen. Sie wird erklären, wie wir die subtilen Zeichen unserer Hunde besser verstehen können und warum es so wichtig ist, diese feinen Unterschiede zu erkennen. Denn wer hätte gedacht, dass ein harmloses Schwanzwedeln manchmal alles andere als Freude bedeutet?

Ines wird uns auch zeigen, wie wir Missverständnisse präventiv vermeiden können. Schließlich wollen wir alle ein harmonisches Zusammenleben mit unseren felligen Freunden. Es wird ein Abend voller Aha-Momente und sicherlich auch der ein oder anderen lustigen Erkenntnis, warum der Hund manchmal einfach nicht versteht, was wir von ihm wollen … oder andersrum. 🙂

–> jetzt anmelden

Montag,16. September 2024, 19:30 Uhr–21:30 Uhr
Thema: Warum tut der Hund das? Hündisches Verhalten und seine Hintergründe / mögliche Auslöser und Verstärker

Unkostenbeitrag: 30 Euro

Führt unser Freund hier etwas im Schilde?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Ihr Hund manchmal wie verrückt an der Leine zerrt, unaufhörlich bellt, sich unterm Bett verkriecht oder Sie einfach immer wieder anspringt und umwerfen will? Keine Sorge, Sie sind nicht allein! Diese und viele weitere Fragen beschäftigen uns alle – und genau deshalb laden wir Sie herzlich zu einem informativen und unterhaltsamen Abend mit Ines Grunwald ein – neue Erkenntnisse garantiert.

Ines Grunwald, erfahrene Tierpsychologin und Hundeverhaltenstherapeutin, wird an diesem Abend die verschiedenen Verhaltensweisen unserer geliebten Vierbeiner näher beleuchten. Warum verhalten sich Hunde so, wie sie es tun? Welche Auslöser gibt es für das Zerren an der Leine oder das unaufhörliche Bellen? Was bringt einen Hund dazu, sich unter dem Bett zu verstecken oder immer wieder seinen Menschen anzurempeln?

Erfahren Sie, welche Faktoren möglicherweise dieses Verhalten verstärken und wie Sie darauf reagieren können. Ines wird uns wertvolle Einblicke und praktische Tipps geben, die helfen, diese Rätsel zu lösen und das Zusammenleben mit unseren Hunden zu verbessern.

Fragen sind ausdrücklich erwünscht! Bringen Sie Ihre eigenen Erfahrungen und Fragen mit – Ines wird sie gerne beantworten und Ihnen dabei helfen, die Sprache Ihres Hundes besser zu verstehen.

–> jetzt anmelden