Unsere Hunde

Unter dem Link “Unsere Hunde” finden Sie Maremmani, die entweder in der Vermittlung sind, oder aber von der Maremmano-Hilfe e. V. aus den verschiedensten Gründen finanziell unterstützt werden und auf der Suche nach Spenden und/oder Paten sind.

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob Sie einem Herdenschutzhund tatsächlich gerecht werden können, beraten wir Sie gerne ausführlich. Wenn irgend möglich bieten wir Ihnen auch gerne die Gelegenheit, einen Maremmano-Abruzzese einmal “live” kennenzulernen.

Für tiefergehende Informationen haben wir in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Tierpsychologie und -naturheilkunde (DIFT) ein Basisseminar erstellt: Herdenschutzhunde – typische Verhaltensweisen und Anforderungen. Anschauen lohnt in jedem Fall … selbst, wenn Sie sich dann gegen einen Herdenschutzhund entscheiden.

Viel Spaß wünscht das Team der Maremmano-Hilfe e. V.

Maremmano des Monats

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne jeden Monat einen besonderen Maremmano vorstellen: Einen Herzenshund, der es aus unserer Sicht ganz besonders verdient hat, von Ihnen entdeckt zu werden.

Der fünfjährige Xando verlor aufgrund eines Todesfalls seine Bezugsperson und damit jeden Halt unter seinen Pfoten. Dem Rüden ist, im wahrsten Sinne des Wortes, sein ganzes Leben weggebrochen. Nun ist er auf der Suche nach einem neuen Zuhause … wir helfen dabei sehr gerne.

Xando befindet sich auf einer Pflegestelle und kann nach Absprache besucht werden.

Mehr über Xando erfahren Sie –> hier

Jede Spende hilft

Tierschutz kostet Geld. Nur mit Idealismus allein lassen sich die vielfältigen finanziellen Aufwendungen, denen wir tagaus tagein begegnen, nicht bewältigen

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende. Helfen Sie jetzt!

Spenden Sie mit diesem Button schnell und unkompliziert auf unser PayPal Konto oder auf unser Konto bei der GLS-Bank

Anima Bianca – Maremmano-Hilfe e. V.
IBAN: DE61 4306 0967 1154 5170 00

oder werden Sie Fördermitglied bei Anima-Bianca – Maremmano-Hilfe e. V.

Aktuelles aus unserer Tierschutzarbeit

Wer braucht denn sowas?

Wer braucht denn sowas?

Wer braucht denn sowas? Diese Frage auf unser Live-Chat-Angebot mit Tierpsychologen und Verhaltenstherapeutin Ines Grunwald war eine der Reaktionen auf die Veröffentlichung des ersten Themenkomplexes auf Facebook. Eine etwas unvermutete Frage für uns. Denn in unserem Beitrag Zur Situation der Maremmani in Deutschland haben wir bereits hinlänglich dargelegt, wer “sowas” beispielsweise hätte sehr gut gebrauchen…

Mehr
Entsorgt wie Müll

Entsorgt wie Müll

Vorgestern wurden wir verzweifelt um Hilfe für diese fünf, vielleicht gerade mal 8 Wochen alten Welpen gebeten, die man in einem ausgetrockneten Flussbett, nahe einer gut befahrenen Straße, einfach wie Müll entsorgt hat. Ein junges Paar, welches bei Verwandten an der Grenze zu Kalabrien Urlaub macht, hatte die fünf Youngster vor ein paar Tagen entdeckt…

Mehr
Zur Situation der Maremmani in Deutschland

Zur Situation der Maremmani in Deutschland

Jede Woche erreichen uns im Schnitt zwischen drei und fünf Hilferufe. Nein, nicht aus Italien. Die Hilferufe kommen aus Deutschland und sind teilweise sehr dramatisch. Eines fällt dabei besonders auf: Fast alle Maremmani, derentwegen der Kontakt zu uns gesucht wird, sind zwischen 8 und 18 Monate alt, also mitten in einem pubertären Schub. Unser jüngster…

Mehr
Hopes Geschichte – 3. Teil – Die Monsterkinder

Hopes Geschichte – 3. Teil – Die Monsterkinder

Am 16. März dieses Jahres brachte Hope ihre Babies zur Welt, nachts, ganz alleine ohne sich auch nur im geringsten bemerkbar zu machen. Mittlerweile sind die fünf Racker, von allen liebevoll “die kleinen Monsterkinder” genannt, ganz schön gewachsen und auf dem besten Weg, die Welt zu erobern. Hope wurde mittlerweile sterilisiert und nach der OP…

Mehr
Harley

Harley

Harley war bereits seit 1,5 Jahren in Deutschland in einer Familie, als wir auf ihn aufmerksam wurden. In bester Jungschnöselmanier hatte er angefangen, nach Familienmitgliedern zu schnappen. Das Handling wurde zunehmend schwieriger, die Kinder und auch der Besuch hatten am Ende Angst vor Harley. Bekanntermaßen ist Angst jedoch ein schlechter Ratgeber. Die Situation war sehr…

Mehr
Genziana

Genziana

Genziana wurde von ihrem Besitzer, vermutlich aufgrund ihres Alters, einfach im Canile entsorgt. Mittlerweile ist sie ca. zehn Jahre alt und es wird Zeit, dass sie in ihrem Leben noch mal etwas anderes als das Leben im Canile kennenlernt. Deshalb haben wir beschlossen, dass liebenswerte Ömchen auf Sognos Pflegestelle (er wird am 19. Juni von…

Mehr
Unsere Vereinshunde – eine erste Bilanz

Unsere Vereinshunde – eine erste Bilanz

Manchmal muss man einfach handeln … ohne zu zögern, ohne zu überlegen. Denn wenn ein Hund in Not ist und Hilfe benötigt, hat man oftmals nicht mehr viel Zeit, große Überlegungen anzustellen, ob man den finanziellen Aufwand, der damit verbunden ist, auch tatsächlich stemmen kann. Wir hatten seither sehr viel Glück, dank toller Unterstützer!!! Sie…

Mehr
Sogno

Sogno

***Update am 22.06.2021***Letztes Wochenende durfte Sogno auf seine große Fahrt in sein neues Zuhause gehen. Sein “Mamma” hat ihn höchstpersönlich abgeholt und dafür gesorgt, dass der liebenswerte alte Hundemann sicher und bequem reisen kann. Wir freuen uns so sehr, dass wieder ein alter Hund seinen Lebensabend in Sicherheit und Geborgenheit bei lieben Menschen verbringen darf.…

Mehr
Es hört nie auf …

Es hört nie auf …

Hopes Schicksal hinterließ bei uns nachhaltige Spuren. Nicht nur deshalb, weil ihre Babys ohne unseren Einsatz womöglich gestorben wären. Nein, uns beschäftigt vielmehr die Frage was passiert wäre, wenn Hope mit ihrem Nachwuchs auf der Straße gelandet wäre und sich die Hundefamilie ihr Leben dort eingerichtet hätte. Das Hunde auf der Straße landen, weil sie…

Mehr
Hopes Geschichte – 2. Teil – Eine Familie

Hopes Geschichte – 2. Teil – Eine Familie

Genau eine Woche, nachdem es uns gelungen war, Hope in Sicherheit zu bringen, brachte sie ganz alleine, ohne viel Aufhebens, ihre Babys auf die Welt. Drei Jungs und zwei Mädchen, alle ziemlich proper und vor allem augenscheinlich gesund, erblickten das Licht der Welt in einer liebevoll gefertigten Wurfkiste. Für die junge Familie ein großes Glück.…

Mehr