Aufklärung steht bei uns an oberster Stelle. Denn noch immer kursieren so haarsträubende Geschichten über Herdenschutzhunde in den Köpfen vieler Leute … oftmals zum Nachteil der Hunde. Denn die sind in Not. Nicht nur in ihrem Heimatland Italien, sondern auch in Deutschland. Mangelnde Kenntnis über deren Verhalten und Genetik ist einer der Hauptgründe für Probleme. Aufklärung tut Not. Denn hat man einmal verstanden, wie sein Herdi tickt, ist das die halbe Miete. Der Rest sind Geduld, Ruhe und Humor 🙂 !

Mit unserem Online-Seminar haben wir den Grundstein für unsere Aufklärungsarbeit gelegt. Unsere Live-Chats sind die logische Folge daraus, denn hier können themenbezogen direkt Fragen an Ines Grunwald, Dozentin aus unserem Seminar, gestellt werden. Am 13. September startete unser erster Live-Chat. Statt der geplanten zwei Stunden vergingen drei Stunden wie im Flug. Wir hoffen, jeder Teilnehmer konnte für sich etwas mitnehmen und freuen uns über Feedback.

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Michaela Mai

    Michaela Mai
    Bin wieder einmal sehr begeistert und habe festgestellt, dass andere Maremmano-Besitzer die gleichen Phasen mit ihren Hunden durchlaufen, wie es bei uns auch in den ersten ca. 3 Jahren war. Ich hätte mir in dieser Zeit sehr gewünscht, diese Informationen zur Verfügung gehabt zu haben. Das ein oder andere Problem wäre dann womöglich erst gar nicht aufgekommen.
    Zum großen Glück habe ich aber kompetente Hilfe gesucht und auch gefunden. Ich habe viel von Mirjam Cordt und auch von Ines gelernt! Diese Tipps dann auch umzusetzen, hat mich mit meinem Maremmanorüden (jetzt 9 1/2 Jahre alt) unglaublich weit gebracht. Ich habe gelernt, dass Training mit meinem Jungen nicht heißt: „Sitz, Platz, Fuß“, wie Ines ja auch mehrfach ansprach, sondern „Bindungsaufbau“, meinem Hund Sicherheit geben, ihm zu zeigen, dass er sich auf mich verlassen kann und viel Schönes miteinander zu erleben und Spaß miteinander zu haben.
    Ich habe seit Jahren einen ganz wundervollen Hund, der sehr viel Freude in mein Leben bringt. Das hätte ich mir in der „Sturm und Drangzeit“ so nicht vorstellen können.
    Mit viel Geduld, wie Ines ja auch immer wieder betonte, ist mit diesen Hunden so vieles möglich!

  2. Rüdiger Reh

    Ich bin begeistert von diesen Live-Chats!
    In beiden Chats, an denen ich bisher teilgenommen habe, gab es reichlich kompetente und äußerst hilfreiche Ratschläge, Hinweise und Erläuterungen von Ines Grunwald zu den jeweiligen Themen rund um unsere Herdenschutzhunde. Und natürlich auch jede Menge Fragen, Geschichten und Anekdoten aus der Teilnehmerrunde ließen uns in beiden Chats die geplante Zeit deutlich überschreiten und wir hätten sicher noch mehrere Tage weitermachen können!
    Ich finde die Chats als äußerst hilfreich für unseren Alltag mit einer knapp 3 Jahre alten Maremmana und natürlich ist es immer gut zu hören, dass andere HSH-Halter vor ganz ähnlichen “Herausforderungen” stehen.
    Auch ich freue mich auf die restlichen Chats, den Austausch mit Ines und der Gruppe und kann diese Chat-Reihe nur wärmstens empfehlen!

  3. Brigitte Daniel

    Für mich war es der erste “Online Hundekurs” und war gespannt, was da passiert…. Ich war ausgesprochen positiv überrascht. Zum einen, waren lauter nette Leute online und zum anderen konnten wir alle unsere Fragen loswerden, die uns sach- und fachkundig beantwortet wurden. Immerhin sind wir alle Besitzer eines oder meherer Herdis, die mit den Besonderheiten dieser Hunde richtig umgehen wollen und was an Wissen dazu fehlt, bekamen wir hier prima in Wort und Bild erklärt. Ich freu mich schon auf den nächsten Chat.

  4. Marion Fuller

    Ich habe gestern an dem ersten Online Chat teilgenommen. Es war für mich äußerst interessant und habe einige Tipps mitgenommen und auch heute schon versucht umzusetzen. Es hat ein bisschen geklappt, aber wir haben ja noch viel Zeit. Cremona ist ja erst ca. 5 1/2 Jahre alt. Ines ist unheimlich Maremmanokundig. Ich hoffe, wir finden hier im Vogelsberg eine Hundepsychologin die uns mit unseren vielen Problemen helfen kann. Es war aber auch gut zu erfahren, dass es andere Hundesbesitzer gibt die ähnliche Probleme haben wie wir. Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Euch.

Schreibe einen Kommentar