Unverschuldet heimatlos: Xando

Name:

Geschlecht:

Alter:

Charakter:

Gewicht:

Größe:

Aufenthaltsort:

Xando

männlich, nicht kastriert

geboren 2016

typischer Maremmano, bellfreudig

38 kg

ca. 68 cm

Deutschland, Neusitz

Der fünfjährige Xando führte bis Anfang dieses Jahres ein gutes und schönes Leben bei einem älteren Ehepaar. Dann verstarb seine Bezugsperson und Xando verlor jeden Halt unter seinen Pfoten. Und obwohl sich die restlichen Famiilenmitglieder rührend um Xandos Wohlergehen kümmerten, konnten sie doch sein Herrchen nicht ersetzen. Der Witwe des älteren Herren ist es aus körperlichen Gründen nicht möglich, sich um Xando zu kümmern. Sie kann dem großen, kräftigen Rüden einfach nicht gerecht werden.

Aufgrund der stark veränderten Lebenssituation und dem enormen Stress, der damit verbunden war, zeigte er sehr schnell Verhaltensauffälligkeiten in deren Folge er auch mehrfach gebissen hat. Die Familie entschloss sich schweren Herzens, den traumatisierten Hund in die Obhut einer erfahrenen Hundetrainerin zu geben, um seine stark ramponierte Psyche wieder zu stabilisieren. So befindet sich Xando also seit vier Monaten auf dem Schafhof in Neusitz. Dort wird intensiv mit ihm gearbeitet – und er macht tolle Fortschritte. Seine seelischen Wunden heilen langsam, er hat auf dem Hof Kontakt zu anderen Hunden, sehr viel Bewegung und menschliche Ansprache. Obwohl er nicht kastriert ist, zeigt sich Xando verträglich mit seinen Artgenossen … außer … er wird ungebührlich “angepöbelt”. Das kann er überhaupt nicht leiden und reagiert entsprechend unwirsch.

Xando ist mittlerweile so weit, dass man sich über seine Vermittlung Gedanken machen kann. Seine Familie bat uns um Unterstützung und … et voilá … machen wir gerne. Für Xando wären eine Einzelperson oder ein ruhiges Paar mit großem Garten optimal. Er braucht viel Freiraum und mag es nicht, eingeengt zu werden – da ist er ein typischer Maremmano. Die Vermittlung von Xando wird engmaschig durch einen Hundeverhaltenstherapeuten begleitet. Der Weg, den seine Trainerin nun mit ihm eingeschlagen hat, sollte unbedingt in der gleichen Weise fortgeführt werden. Ebenso sollte der Übergang in sein neues Zuhause sehr soft erfolgen. Das heißt, seine neuen Menschen sollten ihn ruhig mehrfach besuchen und in langsam kennenlernen. Auch für Xando ist es enorm wichtig, dass er ausreichend Zeit hat, sich mit seinen neuen Menschen vertraut zu machen.

Seine alte Familie beschreibt ihn als absolut loyalen und liebevollen Hund. Und an dieser Stelle möchten wir Xandos Familie auch mal unseren größten Respekt zollen für das, was sie in den letzten vier Monaten für ihn getan hat, einschließlich in finanzieller Hinsicht. Das ist schon bemerkenswert. Xando wurde nicht wie so viele in ein Tierheim abgeschoben. Nein, nach dem Tod seiner Bezugsperson erkannte man sofort seine große Not und setzte alles daran, ihm zu helfen. Ihr größter Wunsch ist nun, dass Xando seinen weiteren Lebensweg geliebt und umsorgt bei HSH-kundigen Menschen verbringen darf. Die Grundsteine dafür haben sie gelegt. Wir würden uns wirklich wünschen, dass alle Menschen so viel Verantwortungsbewusstsein haben.

Xando kann nach Absprache auf seiner Pflegestelle besucht werden. Wir sind uns ganz sicher, dass es für den tollen Rüden eine zweite Chance gibt. Irgendwo sind seine neuen Menschen. Wir werden sie finden.

Ansprechpartner für Xando ist

Karin Wöhler
E-Mail: karin.woehler@maremmano-hilfe.de
Mobil/WhatsApp: +49 163 4311946
Festnetz: +49 7135 3038924

Aktuelle Bilder von Xando (zwischen dem ersten und dem zweiten Bild liegen aber ein paar Tage … :-))

Hinweis: Bei unseren Hunden handelt es sich um Herdenschutzhunde der Rasse Maremmano-Abruzzese oder Mischlinge daraus. Herdenschutzhunde stellen generell besondere Anforderungen an ihre Halter und haben aufgrund ihrer genetischen Fixierung spezielle Bedürfnisse. Was ihnen gänzlich fehlt ist der “Will to please”, wie man ihn beispielsweise vom Labrador oder dem Golden Retriever kennt. Sie haben ihren eigenen Kopf und sind keine Befehlsempfänger. Wenn Sie bisher noch keine Herdenschutzhunderfahrung sammeln konnten und eventuell unsicher sind, ob Sie den Anforderungen, die ein HSH an seinen Halter stellt, gerecht werden können, empfehlen wir Ihnen unser Online-Seminar “Herdenschutzhunde – typische Verhaltensweisen und Anforderungen”. Erfahren Sie –> hier mehr.