Lucky – auf der Straße gefunden

Name:

Geschlecht:

Alter:

Charakter:

Gewicht:

Größe:

Aufenthaltsort:

Lucky

weiblich, nicht kastriert

geboren ca. Juli 2022

zurückhaltend

ca. 10 kg

im Wachstum (großwerdend)

Sizilien, Provinz Catania

Lucky und ihr Bruder Hope wurden von einer Touristin im Straßengraben gefunden. Ohne nachzudenken, handelte sie sofort und nahm die beiden mit in ihr Ferienhaus. Eine Woche lang wurden sie dort liebevoll umsorgt, dann mussten die beiden leider in ein privates Rifugio umziehen. Auch dort gibt man sich die größte Mühe, den beiden Hunden gerecht zu werden. Die Fürsorge jedoch, die sie in einem eigenen Zuhause hätten, kann dort niemand ersetzen.

Für Lucky suchen wir eine Pflegestelle, am besten jedoch ein eigenes Zuhause, wo man bereit ist, sich auf das Abenteuer Junghund einzulassen.

Einen Welpen/Junghund ins Haus zu holen, ist mit sehr viel Arbeit, vor allem aber auch Erziehungsarbeit verbunden. Hier unterscheiden sich Hundekinder in keinster Weise von Menschenkindern. Und … in die Pubertät gekommen … mutieren sowohl Zwei- als auch Vierbeiner oftmals zu fremden Wesen, geradewegs vom Mars ins heimische Wohnzimmer hereingeschneit. Bedenken Sie auch, dass kleine Hundezähnchen arbeiten wollen. Bevorzugte Opfer sind Schuhe, aber auch Fernbedienungen und Lesebrillen. Es soll auch Junghunde geben, die Stuhl- und Tischbeine aus leckerem Holz zum Fressen gerne haben. Ergo: Kalkulieren Sie von vornherein einen gewissen “Schwund” ein und freuen Sie sich, wenn am Ende der aufregenden Junghundzeit noch alle Schuhe, Möbel, Fernbedienungen und Lesebrillen heil sind :-).

Ansprechpartner für Lucky ist

Karin Wöhler
E-Mail: karin.woehler@maremmano-hilfe.de
Mobil/WhatsApp: +49 163 4311946
Festnetz: +49 7135 3038924

Die Bilder von Lucky sind schon etwas älter

Hinweis: Bei unseren Hunden handelt es sich um Herdenschutzhunde der Rasse Maremmano-Abruzzese oder Mischlinge daraus. Herdenschutzhunde stellen generell besondere Anforderungen an ihre Halter und haben aufgrund ihrer genetischen Fixierung spezielle Bedürfnisse. Was ihnen gänzlich fehlt ist der “Will to please”, wie man ihn beispielsweise vom Labrador oder dem Golden Retriever kennt. Sie haben ihren eigenen Kopf und sind keine Befehlsempfänger. Wenn Sie bisher noch keine Herdenschutzhunderfahrung sammeln konnten und eventuell unsicher sind, ob Sie den Anforderungen, die ein HSH an seinen Halter stellt, gerecht werden können, empfehlen wir Ihnen unser Online-Seminar “Herdenschutzhunde – typische Verhaltensweisen und Anforderungen”. Erfahren Sie –> hier mehr.