Name:

Geschlecht:

Alter:

Charakter:

Gewicht:

Größe:

Aufenthaltsort:

Happy (Epileptiker)

männlich, kastriert

geboren Juli 2018

eher ruhig, freundlich

43 kg

65 cm (Schulterhöhe)

Deutschland

***Happy End / Juli 2021***

Viele Websitebesuchern ist Happy, der junge Maremmanorüde mit der schweren Epilepsie schon lange bekannt. Einige Tierschutzorganisationen hatten ihn auf ihrer Webseite um ihm so die Chance auf ein Zuhause zu geben. Er dürfte via Internet und Social Media die Welt nicht nur einmal umrundet haben auf der Suche nach einem Lebensplatz. Bislang erfolglos, denn die verständliche Angst vor seinen schweren epileptischen Anfällen und den Folgen war einfach zu groß. Doch dann … geschah so etwas wie ein kleines Wunder. Mila und ihre Kinder sahen Happy in einem Post, verliebten sich quasi vom Fleck weg in den bildschönen Burschen und … fassten den Entschluss, Happy einen Platz auf Lebenszeit zu geben und seine schwere Krankheit gemeinsam mit ihm zu tragen. Kurzentschlossen holten sie Happy höchstpersönlich in Italien ab und brachte ihn “nach Hause”.

Wir können unsere Freude darüber, dass dieser wundervolle Rüde nun endlich seine Menschen gefunden hat, kaum in Worte fassen. Wir haben zum Schluss nicht mehr daran geglaubt. Einziger Wermutstropfen ist Happys Finanzierung, denn Mila hat zwar ein großes Herz und ist bereit, jeden Weg mit Happy zu gehen, aber einen Klinikaufenthalt beispielsweise, kann sie nicht finanzieren. Mit eurer Hilfe möchten wir Happy und Mila unterstützen. Happy ist ein lebenslanges Projekt, gesund wird er nicht mehr werden. Deshalb sucht Happy Paten, die ihn auf seinem weiteren Lebensweg begleiten und ihm die Sicherheit schenken, jederzeit die bestmögliche medizinische Betreuung zu erhalten – für ein Maximum an Lebensfreude.

Also, liebe Happy-Fans (und wir wissen, es sind viele): Mila trägt Happys Krankheit. Sie wird ihm beistehen in guten und in schlechten Tagen. Mit einer Futterpatenschaft oder einer Medikamenten- oder Blutbildpatenschaft für Happy könnt ihr das i-Tüpfelchen für dieses wunderbare Happy-End sein und seine finanzielle Versorgung sicherstellen.

Aktuell bekommt Happy ein Spezialfutter, denn er wiegt gut 10 kg zu viel. Die Folge davon ist, dass der Bub seine Medikamente in entsprechend hoher Dosierung bekommen muss. Er bekommt Pentobarbital und als Add on Kaliumbromid. In der Dosis ist das für seinen Gesundheitszustand eher noch kontraproduktiv. Für sein Futter haben wir “Das gesunde Tier” ein Futterabo abgeschlossen. Alle drei Wochen werden automatisch 10 kg geliefert. Preis: 50,26 Euro bei regelmäßiger Lieferung. Außerdem hat er gleich noch was für seine Leber bekommen. Seine Medikamente muss er monatlich haben. Ein Blutbild sollte, bis der Bub sein “Idealgewicht” hat, alle drei Monate gemacht werden.

Patenschaften (und natürlich auch einmalige Spenden) könnt ihr unter dem Stichwort Happy auf unser Konto

Anima Bianca – Maremmano-Hilfe e. V. IBAN: DE61 4306 0967 1154 5170 00 bei der GLS Bank am besten per Dauerauftrag einrichten.

Werdet ein Teil des Happy-Ends – mit einer Patenschaft für Happy. Happy, Mila und das Team der Maremmano-Hilfe e. V. sagen schon jetzt DANKE

Der wunderschöne Maremmano Happy erblickte im Juli 2018 das Licht der Welt, vermutlich bei einem Schäfer. Doch schon ein paar Monate später landete der junge Rüde im Canile. Vermutlich hatte ihn sein “Padrone” aussortiert und auf die Straße gesetzt. Im Canile zeigte sich Happy freundlich und verspielt, ein typischer Junghund eben. Doch schon bald zogen auch hier dunkle Wolken auf, denn Happy bekam seinen ersten epileptischen Anfall, dem noch weitere sehr heftige Anfälle folgten. Ein Anfall schließlich war so schlimm, dass er sich auch mit einem Notfallmedikament nicht mehr stoppen ließ. Happy wurde unverzüglich in die Tierklinik gebracht und dort in Narkose gelegt. Doch jedes Mal, wenn man ihn aus der Narkose wieder aufwachen ließ, gingen auch die epileptischen Krämpfe weiter. Schließlich wurde er in ein künstliches Koma gelegt. Viel Hoffnung hatten die Ärzte jedoch nicht. Happys Schicksal schien besiegelt. Doch Happy zeigte allen, dass er Leben will. Er kämpfte sich zum großen Erstaunen aller zurück ins Leben und erholte sich von den unglaublichen Strapazen der Anfälle. Happy wurde medikamentös eingestellt und kam schließlich zurück ins Canile.

Lange Zeit war Happy stabil. Doch nun kehrten die Anfälle zurück. Warum? Darüber können wir nur spekulieren – wollen wir aber eigentlich nicht. Wir haben nun beschlossen, Happy auf eine private Pflegestelle in Italien zu bringen und ihn aus dem doch sehr reizlosen und eintönigen Dasein im Canile zu befreien. Wir hoffen nun, dass Happy sich auf seiner Pflegestelle wohlfühlen wird. Gut versorgt wird er auf jeden Fall. Und auch in puncto Beschäftigung dürfte in Zukunft einiges mehr geboten sein. Nicht zuletzt hat Happy in der ganzen Zeit stark an Gewicht zugelegt. Auch hier dürfen langsam aber stetig ruhig ein paar Kilos purzeln.

Happys Zukunft ist ungewiss. Medikamente, medizinische Betreuung … und, wir wollen es nicht hoffen, erneute Klinikaufenthalte, kosten Geld. Daher suchen wir für Happy dringend Paten und Unterstützer. Auch ein kleiner monatlicher Betrag trägt dazu bei, Happys Zukunft zu sichern und ihm ein hundewürdiges Leben zu ermöglichen.

Spenden Sie mit diesem Button schnell und unkompliziert
auf unser PayPal Konto, Stichwort: Happy

oder auf unser Konto bei der GLS-Bank

Anima Bianca – Maremmano-Hilfe e. V.
IBAN: DE61 4306 0967 1154 5170 00

oder übernehmen Sie eine Patenschaft für Happy: patenschaft@maremmano-hilfe.de, Stichwort: Happy. Alle Paten erhalten eine laminierte Patenschaftsurkunde und natürlich regelmäßige Infos über ihren Schützling.

Alles Spenden/Patenschaften sind steuerlich absetzbar. Sie erhalten hierfür von uns Anfang 2022 eine Spendenquittung.

Aktuelle Bilder von Happy